Angeln in Hamburg...

Angelsport-Verband Hamburg e. V.
Basedowstraße 12,
20537 Hamburg

Öffnungszeiten der ASV-Geschäftsstelle:

Mo + Mi von 09:00 bis 14:00 Uhr

Di + Do von 13:00 bis 18:00 Uhr

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
          

Sprechzeiten des Gewässerwarts
in der Geschäftsstelle

Jeden 2. Donnerstag im Monat

von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

fischereischeinHamburger
machen ihren

Fischereischein natürlich beim
Angelsport-Verband Hamburg

 

 

weitere INFOS

ONLINE-Gastkarten

 icon-text-tipDer Kauf von Gastkarten für die Verbandsgewässer des ASV Hamburg ist auch ONLINE möglich!

Vergünstigte Preise für Mitglieder des DAFV (ehem. VDSF/DAV)

Mehr Infos hier

 logo-gewaesserschutz-hamburg 

Ihre Spende für den

Gewässerschutz in unserer Stadt

Infos hier

Home / ASV-Aktuell

Fischen für Menschen mit Behinderung - 17.06.2017

Liebe Vereinsvorstände, liebe Besucher unserer Homepage

im Downloadbereich haben wir unter "Veranstaltungen" die Ausschreibung zur Veranstaltung "Fischen für Menschen mit Behinderung am 17.06.2016 im schönen Saarland" eingestellt.

Wir hoffen, diese Veranstaltung wird vom angesprochenen Personenkreis angenommen und von evtl. Betreuern unterstützt.

Karl Bay (74) verstorben

Wir haben die traurige Pflicht, darüber zu informieren, dass Karl Bay (Angler Interessen Gemeinschaft) plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Mit Karl verliert die Anglerschaft einen treuen und aufrichtigen Weggefährten. Viele Teilnehmer an Jahreshauptversammlungen werden erinnern, dass Karl immer wieder sofort bereit war, Aufgaben zu übernehmen, die für den organisatorischen Ablauf der Versammlungen von Bedeutung waren. Nur dieses hervorzuheben würde allerdings nicht widerspiegeln, was Karl tatsächlich für die Anglerschaft geleistet hat.

Wir haben einen Freund verloren. Wir werden Karl nicht vergessen.

Unser Mitgefühl gehört den Hinterbliebenen.

Fangquoten für Dorsch

Seit Monaten wurde über das Thema der Einführung von Fangquoten zur Auffrischung der Dorschbestände in der westlichen Ostsee gesprochen.

Seit gestern ist es beschlossene Sache. In 2017 wird es eine Fangbegrenzung für die Freizeitfischerei (Angeln) und weitere Einschränkungen für die Berufsfischerei geben.

In 2017 greift für uns Angler eine Fangbegrenzung:

Pro Tag dürfen die Angler nur noch 5 Dorsche entnehmen. In der Laichzeit im Februar und März reduziert sich diese Begrenzung auf 3 Dorsche pro Tag.

Es bleibt nur zu hoffen, dass diese Begrenzung in der Tat nur für 2017 gilt. Mit der Rücknahme von Restriktionen bzw. Abschaffung von Steuern haben wir als Bürger bisher noch keine guten Erfahrungen sammeln können.

Erinnern möchten wir an dieser Stelle, dass mit der Festlegung der Fangquoten die Absicht der Festlegung von Schongebieten (AWZ - siehe hierzu weiter untenstehend auf der Homepage) nicht automatisch außer Kraft gesetzt wurde. Hier drohen uns Anglern weitere Einschränkungen.

Schade, dass so wenig Angler den Aufrufen zur Petition zu dem Thema gefolgt sind. Es sollte uns doch wirklich nicht gleichgültig sein - Nur gemeinsam sind wir stark!

 

Fischbesatz - Hamburg

Nach einer längeren Pause (Durststrecke) gibt es nunmehr die erfreuliche Bestätigung, dass eingebrachter Fischbesatz unter Einhaltung festgelegter Regularien in begrenztem Umfang wieder bezuschusst wird. Die betroffenen Verein wurden über die Zusage bereits informiert.  

Der ASV wird seinen Besatz in Verbands- und Freien Gewässern zu einem späteren Zeitpunkt einbringen.

Zwischenzeitlich erfolgte der Aalbesatz wir folgt:

Dove-/Gose-Elbe                       150 KG

Alte Süderelbe                            50 KG

Ebbstrom                                 113 KG

Freie Alster und Kanäle              135 KG 

Wir hoffen, dass der Aalbesatz ein wenig zu Stabilisierung der Bestände beitragen wird.

 

 

Gespräche mit dem Umweltsenator

Gespräch in der BUE am 09.09.2016

Teilnehmer:

Behörde für Umwelt und Energie

Jens Kerstan                                                              Senator

Leitender Mitarbeiter der BUE

 

Angelsport-Verband Hamburg e. V.

Klaus Hommel                                                           Präsident

Herbert Bolz                                                              Vizepräsident

Werner Kleint                                                            Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Robin Giesler                                                             Biologe im ASV

Das Treffen fand aufgrund eines vor längerer Zeit zwischen dem Senator und Werner Kleint geführten Gespräches statt. Diese Gespräche hat es nach allgemeinem Kenntnisstand in der Vergangenheit nie gegeben. Wohl haben Vertreter der BUE früher bei Seminaren des ASV referiert. So hat u. a. Herr Gaunert als Referent gewirkt.

 Nach einer allgemeinen Vorstellungsrunde wurde die kurze Präsentation (wurde den Teilnehmern übergeben) des ASV durchgegangen. Hierein stellt sich der SV als anerkannter Naturschutzverband vor und hebt die staatlich übertragenen Fischerprüfungen hervor. Weiterhin wurde die Struktur des ASV unter Benennung der Mitgliedsvereine und der jeweiligen Mitgliederstärke hervorgehoben.

 Kritik wurde an der automatischen Verknüpfung von Angelverboten und neuen Naturschutzgebieten ASV-seitig geübt. Vertreter der BUE erklärten, dass dieses nicht automatisch so sein und man sich durchaus auch in Naturschutzgebieten Angelstellen vorstellen kann.

Als Beispiel wurde das >neue Naturschutzgebiet Allermöher Wiesen genannt, wo sogar ein Pachtverein durch das Naturschutzgebiet von einer bestehenden Angelstrecke ausgeschlossen wird. Da der Verein dieses Gebiet als Schongebiet ausgewiesen hat entsteht allerdings im Moment direkt keine Benachteiligung.

Es wurde herausgestellt, dass der ASV und die Mitgliedsvereine an ihren Pachtgewässern einen erheblichen Beitrag für den Naturschutz tragen.

Empfohlen wurde seitens der BUE, dass sich der ASV in der ARGE Naturschutz einbringen solle. Dieses wird ASV-seitig überprüft. Vom Grundsatz her steht der ASV diesem Engagement positiv gegenüber.

Der ASV wird zukünftig regelmäßig an den turnusmäßigen Verbandsgesprächen zwischen der BUE und an erkannten Vereinigungen teilnehmen. Robin Giesler wurde als ASV-Teilnehmer benannt.

Beide Seiten sehen erheblichen Verbesserungsbedarf in der Kommunikation. Das Gespräch am 09.09.2016 dürfte als erster Schritt für eine Verbesserung des Verhältnisses zwischen BUE und ASV beitragen.

 

 Angelsport-Verband Hamburg e. V.

Werner Kleint

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Petition - Kein Verbot der Freizeitfischerei

Wir erhielten folgende Information zu einer eingereichten Petition

Mit der öffentlichen Petition können bei 50.000 Mitzeichnern in 4 Wochen ab heute eine Anhörung vorm Petitionsausschuss erreicht werden. Helfen Sie uns mit, die unbegründeten Totalverbote des Angelns zu stoppen.

Hier geht es zu der Petition

 

Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]

Gesendet: Dienstag, 27. September 2016 09:09

An: xxxxxx

Betreff: Veröffentlichung Ihrer Petition

 

Ihre Petition wurde heute unter dem Titel Naturschutz und Ökologie - Kein Verbot der Freizeitfischerei in den geplanten Schutzgebieten mit der ID

67655 veröffentlicht.

 

Sie kann nun von anderen Internetnutzern gelesen, diskutiert und unterstützt werden.

 

Ihre Petition können Sie unter folgender URL aufrufen:

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2016/_09/_14/Petition_67655.html

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Hallenflöohmarkt für Angler

Liebe Angelfreunde

wir wurden auf den bevorstehenden 11. Hamburger Hallenflohmarkt für Angler hingewiesen. Nachstehend Informationen zu dieser Veranstaltung. Die Veranstaltung findet auf privater Basis statt. Der ASV hat mit der Abwicklung nichts zu tun.

 

Hallo Angelsportfreunde,

 

es ist wieder soweit, der nächste Hamburger- Hallenflohmarkt für Angler steht in den Startlöchern.

 

 

Termin:  04.Februar 2017   8.15 - 14.30 Uhr.

 

 

Als Anlage zu dieser Mail haben wir die Ausschreibung beigefügt.

 

Über nachfolgenden Link kommt Ihr direkt zum Anmeldeformular.

 

http://www.hyttendatenbank.de/index.php/hallenflohmarkt

 

Es wäre toll, wenn Ihr die Ausschreibung in Euren Anglerkreisen weiterverteilen könntet.

 

Über Eure Teilnahme als Besucher oder Verkäufer würden wir uns freuen.

 

Aufgrund der guten Resonanz der Vorjahre, solltet Ihr nicht lange mit der Anmeldung warten, sondern Euch umgehend anmelden.

 

Wir werden unmittelbar nach Anmeldung und Zahlungseingang die Anmeldebestätigung versenden. Wer einen ganz bestimmten Platz wünscht, kann diesen bei der Anmeldung angeben. Ansonsten ordnen wir die Plätze zu.

 

 

Bei Fragen, meldet Euch gerne!

 

 

Euer Flohmarkt-Team  

 

Regattaanlage Dove-Elbe

Liebe Angelfreunde

am Wochenende 01./02.10.2016 findet auf der Regattastrecke der Baltic-Cup der Ruderer statt. Mit Einschränkungen für die Angler ist zum Zeitpunkt der Veranstaltung

 

Samstag 01.10.2016 von 08:00 bis ca. 18:00 Uhr und am

Sonntag 02.10.2016 von 08:00 bis ca. 13:00 Uhr

zu rechnen. Wir bitten um Rücksichtnahme und Verständnis für evtl. Einschränkungen.

Abmahnung Bildrechte

Liebe Besucher unser Homepage, liebe Freunde des Angelsport-Verband Hamburg,

Liebe Vertreter der Mitgliedsvereine

Von unserem Bundesverband erhielten wir die unterstehende Mitteilung. Sollten Sie betroffen sein, informieren Sie bitte unsere Geschäftsstelle, wir stellen dann für Sie eine entsprechende Verbindung zum DAFV her.

 

Betreff: Anschreiben Abmahnung Bildrechte

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

aus gegebenem Anlass möchten wir Sie darauf hinweisen, dass derzeit eine Landshuter Anwaltskanzlei Deubelli bundesweit im Auftrag einer Firma Blickwinkel Abmahnungen versendet bezüglich der angeblich nicht berechtigten oder nicht ordnungsgemäßen Nutzung des Pressfotos zum Fisch des Jahres 2011 – die Äsche im Internet.  Die Empfänger werden dort u.a. aufgefordert, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen, Schadensersatz zu leisten sowie unterschiedlich berechnete Abmahnkosten zu begleichen.

 

Der Dachverband hatte damals dieses Foto im Rahmen seiner Presseerklärung zum Fisch des Jahres veröffentlicht. Der Nutzung des Fotos lag ein Lizenzvertrag zugrunde, der sich ausdrücklich auf diesen Nutzungszweck  bezog. Bei Veröffentlichung hatte der Dachverband auf die begrenzte Nutzung hingewiesen.

 

Falls Sie oder einer Ihrer Vereine Adressat eines derartigen Abmahnschreibens sind,  bitten wir Sie darum, nicht überstürzt zu handeln. Bitte nehmen Sie kurzfristig mit uns Kontakt auf, bevor Sie etwa Zahlung leisten oder eine Unterlassungserklärung unterschreiben. In Zusammenarbeit mit unserer Justiziarin nehmen wir zur Klärung mit der abmahnenden Kanzlei Kontakt auf.

 

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie dringend noch einmal darum bitten, die Fotos zum Fisch des Jahres immer nur im Zusammenhang mit der dazugehörigen Pressemeldung und unter Nennung des Bildautors zu verwenden. Sollten Sie sich nicht sicher sein, so müssen wir im Zweifelsfall vorschlagen, entsprechende Fotos ab sofort nicht mehr zu verwenden und insbesondere aus Ihrer Internetpräsenz  herauszunehmen. Dies gilt unter den obigen Hinweisen vorsorglich auch für andere Bilder zu den Fischen der vergangenen Jahre. Bei Fragen hierzu können Sie uns auch direkt kontaktieren. Sobald die betroffenen Fälle geklärt sind, werden wir Sie darüber informieren. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Gespräch mit dem Umweltsenator angesetzt

Für den 09.09.2016 wurde zwischen dem Hamburger Umweltsenator Jens Kerstan und Mitgliedern des ASV Präsidiums ein Treffen abgestimmt. Eine derartige Gelegenheit zum Gedankenaustausch hatten wir im ASV Hamburg noch nicht.

Gesprochen werden soll über aktuelle Themen.

Wir werden nach dem Treffen an dieser Stelle berichten.

Seite 1 von 2

Go to top